Logo EKMA

Psychologische Beratungsstelle
für Erziehungs-, Paar- und Lebensfragen

Veranstaltungen

Event
Montag, 01.07.2019 um 10:00 Uhr
bis: 02.07.2019 16:00 Uhr

Wissenschaftliche Jahrestagung der Landesarbeitsgemeinschaft für Erziehungsberatung Baden Württemberg e.V. am 1. und 2. Juli in Mannheim

Familien - alternativ und vielfältig

Wissenschaftliche Jahrestagung der LAG am 1. und 2. Juli 2019 in Mannheim


Familien – alternativ und vielfältig
Herausforderung an Selbstbild und Methodik der Erziehungs- und Familienberatung

Die Familie, bestehend aus Vater, Mutter und Kind(ern) ist längst nicht mehr die Norm. Die Zahlen der amtlichen Statistik belegen eine Zunahme unterschiedlicher Lebensformen: Familien mit nur einem Elternteil, zusammengesetzte Familien, Adoptiv- und Pflegefamilien, Familien mit gleichgeschlechtlichen Eltern, Familien mit Eltern unterschiedlicher Kulturen und/oder Religionen. Solche Familienkonstellationen stellen für alle Beteiligten nicht selten eine große Herausforderung dar. Sie müssen sich mit Vorurteilen auseinandersetzen; müssen Abschied nehmen von alten Beziehungen und Bindungen, ohne diese ignorieren zu können; müssen zu bisher fremden Menschen neue Beziehungen und Bindungen aufbauen und kämpfen nicht selten mit überhöhten Ansprüchen, an ein möglichst harmonisches Familienleben und mit den kleinen und großen Hürden eines ganz normalen Familienalltags.
Kein Wunder, dass der Beratungsbedarf dieser Familien hoch ist. Gleichzeitig ist zu beobachten, dass solche Familien gerne „Spezialisten“ suchen, weil sie einer „normalen“ Beratungsstelle oft nicht zutrauen, ihnen und ihrer speziellen Situation gerecht zu werden. Erziehungs- und Familienberatungsstellen sind jedoch für alle Familien zuständig und müssen sich daher auch auf alternative Familiensysteme einlassen und einstellen. Dafür ist Detailwissen um den Alltag und die Themen dieser Familien, Wissen um das Gelingen bzw. Misslingen von neuen Beziehungen und Bindungen unabdingbar und nicht zuletzt eine Auseinandersetzung mit dem eigenen Familienbild, sowie mit evtl. Vorbehalten und mit evtl. offenen oder verborgenen Fremdheitsgefühlen.
Die Wissenschaftliche Jahrestagung 2019 in Mannheim will diesen Themen und den damit verbundenen Fragen nachgehen. Mannheim ist eine Stadt, in der es eine bunte Vielfalt von Kulturen und Lebensformen gibt, mit einer großen liberalen und toleranten Einstellung - ein idealer Veranstaltungsort für unser Tagungsthema.

Mit folgenden Vorträgen
Katharina Grünewald: Meine Kinder - Deine Kinder - unsere Kinder. Wie funktioniert die Patchworkfamilie? Bindungsformen und -mechanismen aus psychologischer Sicht
Dr. Elke Jansen und Cornelia Jansen: Sind nicht alle Familien bunt? Beratungskompetenz zu Regenbogenfamilien
Prof. Dr. Heidi Keller: Ob sich Kinder in allen Kulturen auf die gleiche Weise binden? -
kulturanthropologische Infragestellung der Bindungstheorie auf der Grundlage theoretischer Überlegungen und empirischer Befunde