Logo EKMA

Psychologische Beratungsstelle
für Erziehungs-, Paar- und Lebensfragen

Elternkonsens

Auch wenn die Beziehung der Eltern zerbricht, halten ihre Kinder trotzdem daran fest. Denn Kinder wollen und brauchen den Kontakt zu ihren Eltern - und zwar zu beiden Elternteilen. Doch wenn die Eltern nach einer Trennung exzessiv streiten, muten sie ihren Kindern einen äußerst emotional stressigen Ausnahmezustand zu, der auf Dauer das Risiko kindlicher Fehlentwicklungen deutlich steigen lässt. Es kommt sogar nicht selten vor, dass solch ein „Eltern-Krieg“ auch die beteiligten Profis wie Anwaltschaft, Jugendamt, Familiengericht und Beratungsstellen an ihre fachlichen Grenzen führt.

Der Mannheimer Elternkonsens ist eine Kooperation der an Trennungs- und Scheidungsverfahren beteiligten Berufsgruppen und Institutionen, die dazu beiträgt, die Qualität der Beratungsprozesse insbesondere mit Blick auf die betroffenen Kinder zu erhöhen. Für ein Vorgehen im Rahmen eines Elternkonsensverfahrens müssen jedoch Voraussetzungen erfüllt sein, die sich hauptsächlich auf die beiden folgenden Aspekte beziehen:

  • Die verbindliche Inanspruchnahme der Beratung durch die Eltern sicherzustellen
  • den Informationsaustausch zwischen den beteiligten Institutionen zu ermöglichen

Informationen hierzu im Internet: http://www.elternkonsens.de/familiengerichte/familiengericht-mannheim.html

Hier können Sie weitere Informationen herunterladen (PDF).